letzte Kommentare / Ach, ach. All diese... monolog / .... und nach all... kopfherz / Oh, danke. Da freu... monolog / Öh, nö.... monolog / ... auch nach all... kopfherz / Sind Sie in Hamburg... arboretum / Super, ne? Ich hab... monolog / Ach, in der Luft... kid37 / Erledigt :) Da... monolog


17
November
Keine Ahnung, ob du es schon weißt, aber ich, ich bin die Größte. Ich sehe gut aus, bin klug, schlau noch dazu, und ich bin die Allergeilste.
Immer. Ich bin, um im Jargon meines kleinen Bruders vor vierzehn Jahren zu sprechen, geilo.
Üblicherweise ignoriere ich dich, weil du so eine arme, kleine Wurst bist, die unterhalb meines Wahrnehmungshorizontes existiert - außer, ich kann mich über dich aufregen - deine Haare, deine Kleidung, deine Art, und wie du tanzt, dann tu ich nämlich lieber das, als dich zu ignorieren. Weil ich mich dabei so un-ge-heuer großartig fühle, wie ich ja auch bin. Leider sehen das nicht so viele, aber wenn es mal jemand sieht, dann muss ich es sofort allen erzählen.

Ich kann nicht mit dem Gejammer all dieser Losertypen, die gehen mir nur auf die Nerven; sollen sich doch am besten selbst die Treppe runterstürzen. Ok, ich jammere auch, aber ich tu das reflektiert und darf das. Die anderen, das sind nur blöde Selbstmitleidssuhler.

Überhaupt, die anderen. Ich hasse die Welt, jeden einzelnen Tag
passieren mir Dinge, die nur mir passieren und für die ich nicht
verantwortlich bin, sondern all die Bastarde, die draußen herumlaufen und deren einziger Lebenszweck ist, mir das Leben zu versauen.
Eigentlich hasse ich zusammengefasst alle, die mich nerven, also alle. Jedenfalls fast. Dabei bin ich ein so kommunikativer und sozialer Typ, habe ich mir überlegt. Warum die anderen das nicht merken, keine Ahnung.
Aber die sind ja eh doof.

Manchmal wird mir vorgeworfen, ich sei verächtlich, aber das stimmt überhaupt nicht, habe ich beschlossen. Ich bin nur realistisch, das habe ich anderen voraus - mein Leid ist begründet, das anderer nur dämliches Gehabe. Die sollen sich mal alle ein Beispiel an mir nehmen.

Kurzum, es ist so:
Meine Armut macht mich sexy, während deine nur dafür sorgt, dass du Klamotten trägst, für die dich andere verlachen. Ha. Ha.
Ich bin die Größte, und du bist ein Nichts, das meinen Weg säumt, ein Dreck im entferntesten Winkel meiner Brille.
Nimm das, du Lusche.
[humanoid interface]

kommentieren

 
"Keine Ahnung, ob du es schon weißt, aber ich, ich bin die Größte. " Hier hab ich aufgehört zu lesen, Ja wusste ich! ;-)
 
Wunder gibt es immer wieder, lalala ;)
 
Danke. So ist es.
Puh.
 
Böse. Böse. Böse.
 
Wer, ich? Nein, ich doch nicht.
 
Oh, du hast "sie" getroffen? Wo? Wann?
 
Trifft man "sie" nicht andauernd und überall?
 
Mutti..!? Bist du´s..!?
 
Ichhh bin deinn Vater, Mykkkk.
 
Zumindest sehe ich dich in letzter Zeit genausowenig wie ihn. Kann also durchaus hinkommen...
 
Wenn du auch einfach so weit weg ziehst. Ääh, ja.
 
Großartig! Ich kenne ad hoc 5 Menschen, denen ich das gern mailen würde.
 
Nur zu. Aber verraten Sie mich nicht, Ärger kann ich grad nicht brauchen.
wechselnd anwesend seit 6463 Tagen
status
You're not logged in ... login
tour de force
find!
 
The good, the bad & the ugly
Blindschleicher coderwelsh/synchron./ il giardino Kopffüssler le bufflon Luzilla mad Pappnase signalements Teilzeitgigant das vert 37

Musique (Automatique):
Auf ein neues Coast is clear Popnutten Totally Fuzzy txt.